Wolfgang Roick
Stark für Brandenburg.

Sitzungen der Enquete-Kommission in Echtzeit via Live-Stream

Ab sofort können die öffentlichen Sitzung der Enquete-Kommission „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“ live im Internet verfolgt werden.

Es ist eine Premiere: Erstmals kann die Sitzung eines Landtagsgremiums via Live-Stream im Internet verfolgt werden. Unter www.live.landtag.brandenburg.de besteht für Interessierte künftig ortsunabhängig die Möglichkeit, sich in Echtzeit über das Kommissionsgeschehen zu informieren.

„Dass die Sitzungen der Enquete-Kommission live im Internet übertragen werden, finde ich im heutigen digitalen Zeitalter einen wichtigen Beitrag, um die Öffentlichkeit an politischen Diskussionen teilhaben zu lassen“, erklärt der Vorsitzende der Enquete-Kommission Wolfgang Roick.

Den Auftakt der bevorstehenden Sitzung am 11. Dezember gestaltet Dr. Steffen Maretzke, Projektleiter im Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Demografie e.V., mit einem Vortrag zum Thema „Ländliche Regionen in Deutschland: Aktuelle und zukünftige Entwicklungen".

Anschließend unterrichten Experten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg die Kommissionsmitglieder über die jüngste Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg mit Blick auf den Zeitraum 2014 bis 2040. Den Statistikern zufolge soll die Zahl der Einwohner bis zum Jahr 2018 noch leicht auf 2,5 Millionen ansteigen. Langfristig gesehen sei hingegen mit einem Rückgang der Bevölkerung um 11,5 Prozent bis zum Jahr 2040 zu rechnen.

Nach der  Erläuterung der Prognose präsentiert der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, die Ergebnisse der Sitzung des Demografie-Kabinetts der Landesregierung vom 24. November 2015.

Die Enquete-Kommission will bis Ende 2018 Empfehlungen erarbeiten, wie im Land Brandenburg eine zukunftsorientierte Entwicklung der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels unterstützt und vorangetrieben werden kann.